Überregionale Suchtpräventionsfachstelle für Ostbrandenburg - Caritas

Überregionale Suchtpräventionsfachstelle für Ostbrandenburg - Caritas

Dokumente

Informationen auf Landesebene

SINUS-Studie 2013/2014

„Jugendliche Lebenswelten in Brandenburg“

In Fürstenwalde und Eisenhüttenstadt (Landkreis Oder-Spree) sowie Lübben und Königs-Wusterhausen (Landkreis Dahme-Spreewald) wurden 2013/2014 SchülerInnen nach ihren lebensweltlichen Hintergründen befragt. In einem Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) wurde damit vom SINUS-Institut die bundesweite Befragung von 2012 auf die kommunale Ebene übertragen.

Herausgeber: SINUS Markt- und Sozialforschung GmbH, Heidelberg & Berlin 2014

Zusammenfassung714 KB, 20 Seiten

Gesamtauswertung5 MB, 220 Seiten

Rundschreiben des MBJS

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) informiert im Amtsblatt Nr. 10/2013 vom 19.12.2013 in einem Rundschreiben über Umgang mit den Themen Suchtmittel, Glücksspiel und problematische Internet- und Computernutzung an der Schule

Herausgeber: MBJS 2013

pdf-Datei 98 kB, 12 Seiten

Brandenburger Jugendliche und Substanzkonsum
(BJS)

Befragung zum Substanzkonsum unter SchülerInnen der 10. Klassen in mehreren Landkreisen Brandenburgs

(zusammengefasst vom AK Daten und Berichterstattung der Landessuchtkonferenz)

Dot.sys-Statistik zur Suchtprävention in Brandenburg

Datenauswertung der mit dem bundesweiten Dokumantationssystem der Suchtprävention Dot.sys erfassten Daten zur Suchtprävention im Land Brandenburg
zusammengestellt von: Frank Kirschneck

  • 2014 1090 kB, 8 Seiten
  • 2013 1740 kB, 8 Seiten
  • 2012 1171 kB, 7 Seiten
  • 2011 595 kB, 7 Seiten
Leitbild der Suchtprävention in Brandenburg

Die Broschüre zum Leitbild der Suchtprävention in Brandenburg (incl. Bestandsaufnahme von 2011) ist im Juli 2013 erschienen. Sie wurde in einem gemeinsamen Prozess im Arbeitskreis Suchtprävention der Landesuchtkonferenz entwickelt und abgestimmt.

Herausgeber: BLS Potsdam 2013

Alkoholintoxikation Brandenburg 2011

Aus Brandenburger Krankenhäusern entlassenene Kinder und Jugendliche 2011 nach Ländern sowie Altersgruppen und Geschlecht der Patienten
Herausgeber: Amt für Statistik Berlin-Brandenburg 2011

pdf-Datei 28 kB, 1 Seite

Brandenburger Ergebnisse der Europäischen Schülerstudie zu Alkohol und anderen Drogen (ESPAD). Nach 2003 und 2007 wurde die Altersgruppe der 15- und 16 jährigen SchülerInnen (neunte und zehnte Klassen) zum dritten Mal befragt. Presseartikel (MAZ)
Herausgeber: IFT München gesamte Studie
149 kB, 14 Seiten
Suchtmonitoring - Basisdaten zur Suchtproblematik im Land Brandenburg
Herausgeber: Arbeitskreis Daten / Berichterstattung in der LSK
551 kB, 23 Seiten
Der bisherige Wegweiser Suchthilfe Brandenburg ist seit 2013 ersetzt durch die Kontaktdatenbank auf der Homepage der Brandenburgischen Landesstelle für Suchtfragen (BLS), die allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Beiträge zur Gesundheitsberichterstattung Nr.  7/2010
Befragungsergebnisse aus BJS1 und BJS2 in den 10. Klassen
Herausgeber: MUGV Brandenburg
2272 kB, 76 Seiten

Verantwortungsbewußter Umgang mit Alkohol - Brandenburgisches Programm der Landessuchtkonferenz
Herausgeber: MASGF/Landessuchtkonferenz 2007
348 kB, 67 Seiten
Brandenburg rauchfrei - Brandenburgisches Programm der Landessuchtkonferenz
Herausgeber: MASGF/Landessuchtkonferenz 2004
214 kB, 39 Seiten
Rauchfreie Schule - Anregungen zur Umsetzung (2007)
Handreichung mit vielen praktischen Vorschlägen zur konstruktiven Umsetzung des Rauchverbotes an Schulen
Herausgeber: MBJS/MASGF/LISUM
262 kB, 50 Seiten
Bestandsaufnahme zur Suchtprävention in Brandenburg 2006/2007
Erhebung suchtpräventiver Aktivitäten in den Brandenburger Landkreisen
Herausgeber: ZSB / Überregionale Suchtpräventionsfachstellen
528 kB, 31 Seiten
Informationen auf Bundesebene
Internetgebrauch im Kinderzimmer

Ergebnisse der Elternumfrage zum Internet- und Computergebrauch bei Kinder Und Jugendlichen

Auftraggeber: DAK , Dezember 2015

Tabakatlas Deutschland 2015Tabakatlas 2015

Bei der Quote der rauchenden männlichen Jugendlichen liegt Brandenburg mit einem Anteil von 32,6% auf Platz 4. Bei den weiblichen Jugendlichen belegt Brandenburg Platz 5 (23,7%). Spitzenreiterbei den Jungen ist Sachsen-Anhalt mit 36,4%, ebenso bei den Mädchen mit 30,3%. Zu diesem Ergebnis kommt der Tabakatlas 2015.

Herausgegeber: DKFZ, November 2015

Positionspapier des Deutschen Städtetages

Position des Deutschen Städtetages zum Umgang mit Alkoholkonsum von Kindern und Jugendlichen auf kommunaler Ebene - eine Handreichung für die Praxis
Herausgegeber: Deutscher Städtetag, Juni 2015

Grundsätze der Prävention in Deutschland

Mit diesem Papier werden fachlich fundierte Grundlagen zu Zielen, Strategien und Erfordernissen der Suchtprävention beschrieben, die auch in Brandenburg als Grundlage zur Positionierung und Weiterentwicklung der Suchtprävention dienen können.
Herausgegeber: DHS, August 2014

Drogenbeauftragte zieht positive Bilanz der Drogen- und Suchtpolitik der letzten Jahre
Herausgegeber: BMG, Juli 2014
4 MB, 212 Seiten
Deutschland hat sich 2011 zum dritten Mal an der internationalen Europäischen Schülerstudie zu Alkohol und anderen Drogen (ESPAD) beteiligt. Einbezogen waren SchülerInnen in neunten und zehnten Klassen in Bayern, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen.
Herausgegeber: IFT München
2020 kB, 260 Seiten
Die Nationale Strategie zur Drogen- und Suchtpolitik beschreibt die Grundlagen und Herausforderungen der Drogen- und Suchtpolitik der nächsten Jahre und löst den Aktionsplan Drogen und Sucht von 2003 ab.
Herausgegeber: BMG, März 2012
383 kB, 75 Seiten
Drogenaffinitätsstudie der Bundesrepublik Deutschland 2011: Der Konsum von Alkohol, Tabak und illegalen Drogen - aktuelle Verbreitung und Trends
Herausgegeber: BZgA, Februar 2012
Der neue REITOX Bericht zur Drogensituation in Deutschland wurde am 15. November 2011 im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt. Der Jahresbericht gibt einen Überblick über aktuelle Trends und Aktivitäten im Bereich illegaler Drogen
Der neue Jahresbericht der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht EBDD zum Stand der Drogenproblematik in Europa wurde am 15. November 2011 in Lissabon vorgestellt
Zugangswege für Rauchstopp-Maßnahmen mit
jugendlichen RaucherInnen
Prinzipien, Strategien und Aktivitäten
Herausgeber: BMG 2010
370 kB, 27 Seiten
Tabakwerbung um Schulen
Zigaretten-automaten um Schulen
Selbstverpflichtungsverieinbarung der Tabakindustrie gegenüber dem Bundesministerium für Gesundheit, im Umfeld von Schulen und Jugendeinrichtungen auf Tabakwerbung und die Aufstellung von Zigarettenautomaten zu verzichten
Herausgeber: Tabakindustrie/BMG
Herausgeber: DHS
148 kB, 23 Seiten
europäische Schülerstudie zu Alkohol und anderen Drogen. In Deutschland nahmen 12.448 SchülerInnen der 9. und 10. Klassen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland und  Thüringen teil
Herausgeber: IFT München 2007
900 kB, 226 Seiten
Europäische Schülerstudie zu Alkohol und anderen Drogen (ESPAD):
Befragung von Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klasse
in Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen,
Mecklenburg-Vorpommern
und Thüringen
Herausgeber: IFT München 2004
1884 kB, 326 Seiten
Die Drogenaffinität Jugendlicher Deutschland 2004 Teilband Alkohol
Eine Wiederholungsbefragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Teilband Alkohol
Herausgeber: BZgA 2004
212 kB, 41 Seiten
Die Drogenaffinität Jugendlicher Deutschland 2004 Teilband Tabak
Eine Wiederholungsbefragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Teilband Tabak
Herausgeber: BZgA 2004
176 kB, 38 Seiten
Die Drogenaffinität Jugendlicher Deutschland 2004 Teilband illegale Drogen
Eine Wiederholungsbefragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Teilband Illegale Drogen
Herausgeber: BZgA 2004
173 kB, 45 Seiten
nach oben
Vorträge
Risiken begleiten oder Verbote aussprechen?”
Vortrag von Dr. Heino Stöver (Uni Bremen) am 07.10.2003 in Erkner
454 kB, 33 Seiten
Vortrag con Christoph Kröger (IFT) zur Fachtagung “Süchtige Kinder und Jugendliche - Präventition und Therapie des Substanzmissbrauchs, Hamburg, 20.02.03
452 kB, 44 Seiten
Erkenntnisse der Evaluationsforschung
Vortrag von Gerhard Bühringer, Anneke Bühler (IFT) auf der Tagung "Ist die Suchtprävention ihr Geld wert? Aufwand, Methodik und Erfolg präventiver Interventionen", Hamburg, 27.01.2003
739 kB, 15 Seiten
Dokumente zu Suchtmitteln
Studie zur Wasserpfeife [pdf]
Herausgeber: J. Spatz, Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
3,3 MB, 41 Seiten
Flyer Wasserpfeife - ungefährlicher als Zigarette? [pdf]
Herausgeber: I. Weber, BLS/ZSB Potsdam
242 kB, 2 Seiten
Flyer Computerspiel [pdf]
Herausgeber: I. Weber, BLS/ZSB Potsdam
225 kB, 2 Seiten
Informationen und Hinweise zum Umgang mit Alcopops (Methodisch aufbereitetes Material für einen Elternabend in der Schule)
Herausgebr BLS /AKJS
445 kB, 18 Seiten
Aktionen der Fachstelle
Aktionstag Alkohol 2013 im Handelscentrum Strausberg
Jugendfilmtage 2012 in Eberswalde
Aktionstage Alkohol 2011 im Handelscentrum Strausberg
Aktionstage Alkohol 2009 im Handelscentrum Strausberg
Jugendfilmtage 2007 in Frankfurt (Oder)
Sachberichte der Fachstelle
1,92 MB, 12 Seiten
1,34 MB, 16 Seiten
1,14 MB, 16 Seiten
2,01 MB, 14 Seiten
1,85 MB, 26 Seiten (mit Anlagen)
1MB, 14 Seiten
669 kB, 13 Seiten
1,4 MB, 34 Seiten
350 kB, 15 Seiten
553 kB, 15 Seiten
338 kB, 16 Seiten
nach oben

Zur Information

Diese Texte sind eine thematisch sortierte Sammlung von Vorträgen, Arbeitspapieren oder anderen Informationen, welche für die Arbeit in der Suchtprävention hilfreich sind.

Diese Sammlung wird fortlaufend aktualisiert.

Die zuletzt eingefügten Beiträge stehen im jeweiligen Abschnitt oben.

Grafitti